USA

Die besten Navis bei USA Reisen im Test

Wenn es in die Vereinigten Staaten von Amerika geht, dann sollte auch das passende Navi eingepackt werden. Dabei darf die Marke Garmin natürlich nicht fehlen. Die Tester von Computerbild.de haben die USA Reise gewagt und dabei das Navigationsgerät Garmin Oregon 600t auf Herz und Nieren getestet. Ebenfalls eine echte Alternative ist das Navigon USA mit Offline-Modus an. Auch die Kunden testen und bewerten die besten Navis für lange Road-Trips durch die Staaten.

Garmin steht in den Tests ganz oben. Das ist auch nicht weiter verwunderlich, da es sich hierbei um ein Heimspiel handelt.

Navitest der Endverbraucher

Wie gewohnt folgt an dieser Steller der Testbericht der Auto- und Motorradfahrer, die die Navigationsgeräte selbst angebracht haben und durch gut navigiert worden sind. Die Top 5 ergibt ein klares Bild:

Es zählen die besten Noten, die anhand von Sternebewertungen ausgemacht werden können. Zum allgemeinen Testbericht geht es hier.

Beliebtes Navi bei Amazon sichern

Weitere interessante Themen rund um Navis für die USA:

Navi
GPS Navigation in Uhren
Navi
Navis für Europa
Navi
Beste Navi App
Navi
Garmin Navis

Garmin Oregon 600t mit 2,05 im Computerbild Test

Die Computerbild Redakteure haben einen ausführlichen Road Trip durch die USA gestartet und haben dabei das Navigantionsmodell in der Bezeichnung Garmin Oregon 600t testen können und mit einer 2,05 auszeichnen können. Der GPS-Satellit navigiert die Tester gut durch das große Land und bietet auch das eine Navigation, wo der Handyempfang in weite ferne gerückt ist.

Die Vorteile des Garmin im Praxistest

Die Vorteile des Garmin Oregon 600t Modells sind:

  • helles Display
  • Integrierte Freizeitkarte
  • Speicherbare Wegpunkte
  • Rasche Positionsanzeige

Pfleglich der etwas knappe Speicher verhindert ein noch besseres Testurteil. Garmin stellt ebenfalls sehr gute GPS Uhren her, die in den Testberichten auffällig gut abschneiden können. Als Wegbegleiter bei USA Trips scheinen die Naviuhren eine tolle Option zu sein.

Navigon USA im Chip.de Testbericht

Eine Alternative ist auch die Applikation Navigon USA, die eine kostenpflichtige Offline-Navigation bereit halten kann. Insgesamt hat dem Tester, der 6000 Kilometer durch Amerikas Südstaaten gereist ist, gut gefallen. Die Navigation funktioniert einwandfrei, die Karten werden exakt ausgeschildert und die iOS-Version funktioniert sowohl auf iPhone als auch auf dem iPad. Kleiner Makel ist jedoch, dass etliche „Points of Interest“ nur mit Internet-Verbindung ausgewiesen werden. Zahlreiche „Features erleichtern die Navigation im Ausland“.

Beliebtes Navi bei Amazon sichern

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.